Die Zukunft hat schon begonnen!

Hast Du es bemerkt?
Die Welt verändert sich gerade gewaltig, in jeder Hinsicht, sie wird ins Positive "geleitet", geführt, begleitet.
Hier kommen Meldungen rein, die Dir zeigen sollen was sich Verändert und wie es aussehen kann. Hoffe, das hierbei mir die entsprechenden Meldungen unter dieser Zensur begegnen und so, was ich jeden Tag durchschaue und lese, gefunden werden können.

Beginnen möchte ich mit folgender Meldung, die am 07.10.2020 auf [Zwitter] abgesetz wurde. Manch einer würde jetzt sagen:
"Das es nichts Besonderes sei" oder "Das gab es schon immer", abgesehen von einem der größten Lügen (Corrina) der Menschheitsgeschichte, die immer noch von bestimmten Kräften aufrechterhalten wird und dadurch viel Leid, Not und Elend erzeugt, was überhaupt nicht sein muss.
Doch möchte ich auf etwas ganz anderes hinaus!

Von @VasundharaTankh:
"Dieses Video hat mir das Herz gebrochen.
"Dilli waalon" bitte bitte gehen Sie essen in "Baba Ka Dhaba"
(का ढाबा) in Malviya Nagar,
wenn du eine Chance bekommst.
😢💔 #SupportLocal" (Unterstütze das Lokal)


Hier das Video dazu:
MALVIYA NAGAR - Baba Ka Dhaba in Malviya Nagar, Delhi need your support | Viral Video of Baba ka Dhaba



Und die darauf folgende Meldung am 09.10.2020 eines der [MSM-Blätter] im Internet:
80-Jähriger steht wegen Corona vor dem finanziellen Ruin: Seine Tränen berühren die Welt

Malviya Nagar - Seit über 30 Jahren verkauft ein älteres Ehepaar Essen in ihrem kleinen Laden im Süden von Neu-Delhi. Wirklich überleben können sie davon nicht. Das Coronavirus erschwerte zudem ihre finanzielle Situation. Doch dann gab es plötzlich eine unerwartete Wendung in ihrem Leben. ...

Große indische Berühmtheiten wie die Schauspielerin Sonam Kapoor (35), der Kricketspieler Ravichandran Ashwin (34), das IPL-Team "Delhi Capitals" und die App für Essenslieferungen Zomato kommentierten den Beitrag.
Sie alle riefen dazu auf, zu dem Laden zu gehen und Essen zu kaufen.

Die Posts hatten eine sensationelle Wirkung. Am kommenden Tag strömten zahlreiche Menschen zu dem winzigen Geschäft, um ein Mittagsgericht bei dem Paar zu erwerben. ... [https://www.tag24.de/thema/coronavirus/80-jaehriger-steht-wegen-corona-vor-dem-finanziellen-ruin-seine-traenen-beruehren-die-welt-1677793]

Unterstützt Euch gegenseitig durch diese Zeit, haltet ZUSAMMEN und macht Euch nicht das Leben schwerer als es sein muss - es ist schon schwer genug.
Ich weiß, daß es schon viele tun, noch mehr wäre schön und habt KEINE Angst voreinander wegen dieser Corrina! Bleibt so Lokal, Regional, wie möglich und haltet großen Abstand zu den einschlägig bekannten Großkonzernen*, die meistens ihren Arbeitern nichts Gutes bringen und dem Kunden nur minderwertiges verscherbeln!

Jedes "Völkchen" muss in dieser Situation versuchen selbst durchzukommen, folgt dem Beispiel. Man kann schreiben:
Erst vor der eigenen Haustüre und Nahbereiche umschauen,
dann in die weite Welt blicken, falls es gewünscht ist/wird.

*Außer in aufgenötigten Zwangslagen wo es ums "durchkommen" geht, da hat man keine Wahl(-möglichkeiten)!